!!! WICHTIGE INFORMATION !!!

DIESE SEITE WIRD MOMENTAN NEU BEARBEITET UND STELLT SICH IN KÜRZE NEU VOR.

Willkommen

Kunst aus Fundstücken (Quelle WAZ/NRZ 03.01.2011)

" Aus Fundstücken gestaltet" so nennt Norbert Hennecke die Austellung seiner Objekte, die im Technischen Rathaus zu sehen ist. Steine, Eichenhölzer und meist rostige Eisenteile hat er zu abstrakten Objekten oder auch zu gegenständlichen Figuren, Gesichtern und archaischen Tierformen zusammenmontiert und zusammengeschweißt. Dabei legt Norbert Hennecke großen Wert darauf, dass die Beschaffenheit der Fundstücke mit den vorhandenen Strukturen, Rissen, Brüchen und Einfärbungen erhalten bleibt.





 

Gefunden & Gestaltet - Materialcollagen aus Fundstücken

 

Meine Objekte stelle ich seit einigen Jahren zusammen. Gesammelt und gefunden habe ich die Teile seit 40 Jahren am Wegrand, an der Küste, im Wald ... Aus jedem Urlaub, von jeder Wanderung habe ich etwas mit nach Hause gebracht.

 

Gedachtes & Gesagtes

 

Die meisten meiner Objekte bestehen aus zwei oder mehr Fundstücken, z.B. ein Kiesel, ein Spaten, ein Türnagel, ein Holzstück ... Wenn sie zueinander passen mit ihren Eigenheiten, ihrem Rost, ihrer Farbe, ihrer Form erzählen sie mir eine Geschichte. Manchmal gebe ich ihnen dann einen Namen. Aber sie sprechen zu jedem Betrachter anders. Dann bekommen sie einen neuen Namen. Das ist auch gut so.

 

Gesagtes & Gedachtes

 

Nun gut, ich habe ein Schweißgerät. Ansonsten arbeite ich mit ganz alltäglichen Geräten: Hammer, Säge, Pinsel, Zange ... Wichtiger sind aber die Augen und die Hände. Sie beurteilen was zueinander passt.